Wer sind wir?

Stella Koch

Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin (B.A.)

Erlebnis- und Umweltpädagogin
Systemische Familientherapeutin

Systemische Kinder- und Jugendtherapeutin

 

Anna Kropp

Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin (B.A.)

 

 

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Wir bieten jedes Jahr eine Stelle für ein FSJ an.

 

 


Büro: Unser Büro ist im EG des Hauptgebäudes der Schule, Zimmer 12.


Erreichbarkeit:

Frau Kropp (Mo- Fr)

 

Telefon 0731/161-3506

a.kropp@ulm.de

 

Frau Koch (Mo/Mi/Fr)

Telefon 0731/161-3504

st.koch@ulm.de

 

 

Meine Situation ist recht verzwickt, deswegen war ich mehrmals bei der Schulsozialarbeit,
einfach zum Erzählen. Und die haben mir echt geholfen.

Was leistet Schulsozialarbeit?

Wir sind für Euch da:

Für Kinder und Jugendliche in der Spitalhof Gemeinschaft.Schule sowie für Eure Eltern und Bezugspersonen. Als ein Angebot der Jugendhilfe sind wir für Euch verlässliche Ansprechpartner an der Spitalhof Gemeinschaft.Schule und unterstützen Euch bei persönlichen Fragen und Problemen.

Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Kinder- und Jugendhilfe (§ 13 SGB VIII) an der Schule. Der Arbeitgeber ist die Abteilung Soziales der Stadt Ulm.

Was macht Schulsozialarbeit nun genau?

Wir beraten und unterstützen euch Schülerinnen und Schüler sowie eure Eltern bei persönlichen, familiären oder schulischem Unterstützungsbedarf.

Was ist damit gemeint?

Das heißt, wenn ihr (Schüler*innen) Probleme in der Schule habt oder es zu Hause Themen gibt, die euch Sorgen machen und ihr jemanden braucht, der euch zuhört und euch hilft, könnt ihr gerne zu uns kommen. Auch eure Eltern und oder Bezugspersonen können sich gerne bei uns melden.

Gut zu wissen: Die Hilfe ist immer vertraulich (Schweigepflicht), kostenlos und freiwillig.

Die Beratungen finden generell unabhängig von der Schule statt. Auf Wunsch können auch die Lehrkräfte hinzugezogen werden.

Für Gruppen / Lerngruppen

Themen, die eine Lerngruppe betreffen, werden innerhalb der ganzen Lerngruppe und mit den betreffenden Lehrkräften bearbeitet (z.B. Förderung einer positiven Klassengemeinschaft).

Themen, die eine kleine Schülergruppe betreffen, werden innerhalb der betroffenen Gruppe bearbeitet (Beispiel Mobbing).

Für einen Schüler*innen

Angelegenheiten, die nur einen Schüler*innen betreffen, werden mit diesem geklärt.

Vermittlung

Auf Wunsch von euch und oder euren Eltern vermitteln wir bei Bedarf gerne an andere Unterstützungsangeboten weiter.

Was wir noch machen

  • Freizeitangebote
  • Begleitung von Klassenfahrten
  • Medienpädagogische Projekte
  • Kooperation mit den Jugendhäusern
  • Erlebnispädagogische Projekte
  • Klassenfindungsprojekte
  • Spielen, Kochen, Basteln, Geocach

Was uns wichtig ist

Bei all den Schwierigkeiten und schönen Erfahrungen, die im Laufe einer Schullaufbahn entstehen können, ist es uns wichtig, die Ressourcen der Schülerinnen und Schüler nicht aus dem Blick zu verlieren. Wir sind überzeugt, dass jede Schülerin und jeder Schüler viele gute und positive Eigenschaften haben, die gerade in schwierigen Lebenssituationen besonders wichtig sind um diese zu bewältigen.